Unser März Newsletter

Der Früh­ling ist da!
Am 20. März war Früh­lings­an­fang, am 27. be­ginnt schon die Sommer­zeit! Stellen­weise rei­chen die Tem­per­atu­ren schon an die 20 Grad Marke her­an und bald ist Os­tern. Es be­ginnt zu blü­hen und die Bie­nen flie­gen wie­der.

Das Revier im März

Im März nimmt sich die Jagd deut­lich zu­rück, es kehrt Ruhe ein. Im März be­ginnt für un­ser hei­misches Wild die Setz- und Brut­zeit: Das Re­vier ver­wan­delt sich in ei­nen Kin­der­gar­ten! Und wie über­all sind auch im Wald be­son­ders die Kleins­ten häu­fig be­son­ders ge­fähr­det. Wie immer um die­se Jahres­zeit wer­den wir also nicht müde zu appell­ieren:

Hunde an die Leine

„Der will nur spie­len“ ist für klei­ne Wild­schweine und klei­ne Rehe lei­der ein Todes­ur­teil. Und auch das hoch träch­tige Mutter­tier über­lebt das „lustige“ Spiel von Bello und Co meis­tens nicht.
Ein ein­facher Weg, un­ser Wild und sei­nen Nach­wuchs zu schützen, ist es, in die­ser Zeit die Hunde an der Leine zu hal­ten. So wird der Spazier­gang für alle zu einem schö­nen Er­lebnis.
Wer sich wei­ter in­for­mieren möch­te: Der Lan­des­jagd­ver­band hat ei­nen Info­flyer zu­sammen­ge­stellt, mit den wich­tig­sten In­for­ma­tionen über Hund & Wald.

Ostern

Wir möch­ten noch ein­mal daran er­innern, dass es keine schlechte Idee ist, für die Oster­feier­tage vor­zu­be­stellen.
Wie an allen Feier­tagen, so kommt bei vie­len auch zu Ostern fei­nes Wild­bret auf den Tisch. Da wir zu Weih­nach­ten schon wie­der Tränen und Ent­täusch­ung er­leben mus­sten, weil das Ge­wün­schte bei uns nicht mehr vor­rätig war: Vor­be­stellen. Am bes­ten schnell. Ru­fen Sie uns ein­fach an, auch wenn Sie noch An­re­gungen für Ihr Wild­gericht be­nö­tigen.

Unser Rezeptvorschlag im März

Die­sen Monat war­ten wir mit kei­nem spe­ziellen Re­zept auf, son­dern em­pfehlen, das schöne Wetter zu ge­nießen, dazu den Grill an­zu­feuern und ein paar Wild­brat­würst­chen Thürin­ger Art auf­zu­legen!
Die Liste all un­serer An­ge­bote – auch die be­gehr­ten Würst­chen- finden Sie hier.


Herz­liche Grüße und Waid­manns­heil!

Ihr Franz-Peter Zimmermann
Revierjäger